Map Pilot App

1024 750 Chris
  • 0

Automatisiert Bereiche abfliegen

Die Firma Drones Made Easy hat mit der App Map Pilot for DJI eine Möglichkeit geschaffen, automatisiert bestimmte vordefinierte Bereiche abzufliegen und dabei kartographische Fotos erstellen zu lassen.

Hierbei lassen sich Höhe (zwischen 60 und 120 Meter) sowie Geschwindgkeit des Kopters während des Fluges einstellen. Durch die Höhe und Geschwindigkeit variiert dann auch die Anzahl der aufzunehmenden Bilder der Kamera.

Maps planen

Bevor man einen Bereich abfliegen kann, muss dieser geplant werden. Diese Arbeit wird auf der Webseite Mapsmadeeasy erledigt und ist für den kleinen Gebrauch sogar kostenlos. Alle Maps mit weniger als 125 Points kann man kostenlos erstellen. Wer mehr Punkte abfliegen möchte, muss zu einem der angebotenen Tarife greifen.

Ein Gefühl dafür wie viel Points man tatsächlich braucht, liefert der Flight Planer. Hier kann man sich auf der Karte einen Ausschnitt wählen und die gewünschte Fläche sowie Auflösung der Kamera eingeben. Nachdem man dieses getan hat, sieht man rechts neben der Karte in etwa die benötigten Points für diesen Flug.

Flight Planer Drones made easy

Keine Waypoints

Die grundsätzliche Funktion der Map Pilot App hat nichts mit Waypoints zu tun, da hier ein vordefinierter Bereich in einem Raster abgezogen wird. Man zieht sich ein Quadrat oder Rechteck in der Karte auf und der Kopter fliegt diesen Bereich dann ab und fotografiert dabei alles unter ihm. Die entstandenen Fotos werden dann auf Maps Made Easy hochgeladen und dort zusammen gesticht.

Map Pilot Planning and Flight Demonstration

Demonstration der Map Pilot App

Tips

Wer beim überfliegen seines Bereiches unscharfe Fotos bekommt, kann a) die Geschwindigkeit reduzieren oder b) Kameradaten anpassen (höheren ISO Wert/Verschlusszeit ändern) und sollte somit bessere Ergebnisse erzielen.

Wer nicht die Herstellereigene Software Mapsmadeeasy zum Stichen seiner Bilder nutzen möchte, kann auf die Software Pix4D ausweichen. Diese gibt es in einer Windows Version oder zum Zeitpunkt dieses Artikels in einer Mac Beta Version.

Fazit

Die Bedienung der Webseite ist zum Zeitpunkt des Artikels nur in englischer Sprache möglich, wird allerdings durch viele hilfreiche Videos leichtgemacht.

Insgesamt wird der Service wohl eher die gewerblichen Fotografen ansprechen da er bei intensiver Nutzung nicht preiswert ist, aber unseres Erachtens durchaus einen großen Mehrwert bietet. Nicht unerwähnt soll hier bleiben: wer Kopter über die Bundles des Softwareherstellers kauft, erhält über ein Reward Programm Punkte gutgeschrieben.

Die Map Pilot App gibt es im App Store. Sie kostet derzeit 9,99€.

Unterstütze Kopter sind: